Anteil von genderspezifischen Inhalten an Forschungsprojekten

Das Diagramm zeigt, welchen Anteil Forschungsprojekte, die sich einem genderspezifischen Thema widmen, an der Gesamtheit der Forschungsprojekte zwischen 2000 und 2020 der Fakultät für Architektur und Raumplanung an der TU Wien haben. Seit dem Jahr 2000 gab es nur zwei Projekte, Genderorientierte Standortbewertung der Bewegungsqualität und Plattform für Streitreden, die einen genderspezifischen Inhalt hatten. Mit 1% machen diese nur einen Bruchteil der Forschungstätigkeit aus.

Genderspezifische Forschungsprojekte

In diesem Diagramm wird ersichtlich, dass in den letzten zehn Jahren mehr zu genderspezifischen Inhalten an der Fakultät für Architektur und Raumplanung geforscht wurde als noch weitere zehn Jahre zuvor. Jedoch lässt sich auch sofort erkennen, in welch kurzem Zeitraum man sich in den letzten 20 Jahren mit diesen Themen beschäftigt hat – nur im Rahmen der beiden Forschungsprojekte Genderorientierte Standortbewertung der Mobilitätsqualität und Plattform für Streitreden.

Weiterführendes:

Forschung: Projekte Fakultät für Architektur und Raumplanung // Fakultät für Architektur und Raumplanung, TU Wien // Wien

Forschung: Plattform für Streitreden // Hohenbüchler, Christine // Wien // 2019

Forschung: Genderorientierte Standortbewertung der Mobilitätsqualität // Feilmayr, Wolfgang // Wien // 2011

Leave a Reply

Your email address will not be published.