Im Burgenland vergibt das Referat Frauen, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung der Landesregierung Förderpreise an Bachelor-/ Masterarbeiten, welche ihr zu behandelndes Thema vor dem Hintergrund feministischer Theorie betrachten. Monografien und wissenschaftliche Aufsätze, die demnach Genderaspekte in ihrer Arbeit mit einbeziehen können an dieser Ausschreibung teilnehmen. Dabei ist die Einreichung der Arbeiten, im Umfang von mindestens 20 Seiten bis spätestens 31. Oktober 2021 an die Burgenländische Landesregierung zu übermitteln. 

Somit wird Student*innen, welche ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz im Burgenland haben, die Möglichkeit geboten ein Preisgeld in Höhe von bis zu 1.500€ (1. Preis) gewinnen. Die Preise werden durch eine kompetente und unabhängige Jury den Autor*innen unter Voraussetzung der Teilnahmebedingungen zuerkannt. 

Durch die Förderung mit der Auseinandersetzung von Themen, unter Berücksichtigung von Genderaspekten, wird die Wichtigkeit, jener feministischen Betrachtung von Thematiken verdeutlicht.

Weiterführendes:

Website: Förderpreis für Bachelor/Master-Arbeiten mit feministischen Bezug // Universität für Angewandte Kunst Wien

Leave a Reply

Your email address will not be published.