Um sexuelle und emotionale Belästigung am Campus der Cornell University in Ithaca, New York, vorzubeugen, wurde vom Skorton Center for Health Initiatives der Cornell Health, einer Einrichtung zur medizinischen Betreuung der Studenten, 2016 ein Video und ein Workshop unter dem Namen „Intervene Bystander Campaign“ entwickelt.

Was ist Intervene?

Intervene besteht aus einem 20-minütigen Video und einem persönlichen Workshop. Das Video besteht aus kurzen Szenarien, die demonstrieren, auf welche Weise Studierende in problematischen Situationen eingreifen („intervene“) können. Dabei werden sieben unterschiedliche Situationen von sexuellem Missbrauch über emotionale Belästigung bis zu Alkoholmissbrauch thematisiert. Der Workshop soll die Möglichkeit bieten, das Video gemeinsam mit anderen Studierenden anzusehen und im Anschluss eine Diskussion zu führen, um zu reflektieren, welche Einstellung und welches Verhalten das Eingreifen in bestimmten Situationen beeinflusst. Die Kampagne ist dafür vorgesehen, sowohl bei „undergraduate“, „gradauate“ als auch „professional students“ eingesetzt zu werden.

Welche Auswirkungen hat Intervene auf die Studierenden?

Das Skorton Center for Health Initiatives führte eine gründliche Evaluierung des Videos und Workshops durch. Dabei wurde erforscht, wie effektiv jeweils das Video und der Workshop als Maßnahmen wären und ob dadurch Auswirkungen nachweisbar seien. In einer Umfrage wurden in diesem Zusammenhang erfragt, inwieweit Studierende eine Situation als Problem erkennen, die Verpflichtung einzugreifen verspüren und tatsächlich eingreifen würden. Nach vier Wochen zeigten die Resultate, dass Student*innen, die das Video gesehen hatten, in den meisten Fällen eine höhere Bereitschaft zeigten, zu intervenieren als eine Kontrollgruppe, die das Video nicht gesehen hatte. Auch die Umfrage unter Besucher*innen des Workshops zeigte ähnliche Ergebnisse und eine erhöhte Bereitschaft.

Weiterführendes:

Website: „Intervene“ Bystander Campaign // Ithaca // 2016

Leave a Reply

Your email address will not be published.