Biographie

Therese Mogger ist bekannt als die erste Frau im Bund Deutscher Architekten*innen (BDA). Sie hatte bereits eine Scheidung und die Geburt von drei Kindern hinter sich, als sie ihr Studium an der TH München begann. Dort lernte sie ihre Kommilitonin Elisabeth von Knobelsdorff kennen, mit der sie ihr Studium wenige Jahre später in Berlin fortführte. In Düsseldorf eröffnete sie ein eigenes Büro und plante im Stadtteil Gerresheim einige Mehrfamilienhäuser. 1920 wurde sie die erste Präsidentin des Künstlerinnen-Vereins.

Weiterführendes

Von den ersten Architektinnen bis zur Gegenwart – NDR, 2019

Therese Mogger – Emma, 2018

Frauenpower in der Architektur, Mary Pepchinsky – Baumeister, 2019

Leave a Reply

Your email address will not be published.