Das norddeutsche Netzwerk wurde im Jahr 2000 von und für Frauen, die planerisch in verschiedensten Bereichen der Baubranche tätig sind, gegründet. 

Das in Hamburg ansässige Netzwerk versteht sich als Plattform, die Frauen in diesem Berufsfeld die Möglichkeit der gegenseitigen Unterstützung, Beratung und Zusammenarbeit bietet. Die Bündelung der Qualifikationen der Mitglieder*innen soll sowohl eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit dieser bewirken, als auch deren öffentliche Präsenz erhöhen.

Angebote

Bei persönlichen Treffen können Kontakte geknüpft und professionelle Inspirationen und Anregungen für den Berufsalltag gefunden werden. Am regelmäßig stattfindenden “runden Tisch” haben auch alle interessierten Nichtmitglieder*innen die Möglichkeit den Verein kennenzulernen und am offenen Austausch teilzunehmen. Die Termine und Themen der Treffen variieren und sind auf der Homepage des Vereins einsehbar. Als digitale Vernetzungsmöglichkeit gibt es auf der Homepage ein den Mitglieder*innen vorbehaltenes Diskussionsforum, über die Mitglieder-Suchfunktion haben jedoch auch Externe die Möglichkeit kompetente Planerinnen verschiedenster Fachbereiche zu finden. Die Palette reicht dabei von Stadtplanung, über Landschaftsarchitektur, Design, Bauingenieurwesen und Architektur bis zu Haustechnik. Dabei können die Qualifikationen der Vereinsmitglieder Aufgabenstellungen von der Planung bis zur Ausführung abdecken. Im Sinne der internen Gesprächskultur des Vereins werden für einen interdisziplinären Austausch zusätzlich Kooperationen mit diversen Initiativen und Organisationen gepflegt.

Mitglied werden

Das Vereinsstatut ist auf der Homepage öffentlich einsehbar, auch der jährliche Mitgliedsbeitrag ist dort angeführt. Wer Mitglied werden möchte findet in der entsprechenden Rubrik das Anmeldeformular zum Download und auch die Kontaktdaten des Vereins zur Klärung etwaiger Fragen.

Weiterführendes:

Vereins-Homepage

Twitter Account des Netzwerks

Facebook Account des Netzwerks

Leave a Reply

Your email address will not be published.